Alkohol und Fahrrad

Wer als  Kraftfahrer in Deutschland unterwegs ist, begeht ab einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 ‰ eine Ordnungswidrigkeit. Wer 1,1 ‰ oder mehr Alkohol im Blut hat, gilt als absolut fahruntüchtig. Für Radfahrer hingegen gelten andere Grenzwerte: Als absolut fahruntüchtig gilt ein Radfahrer erst dann, wenn er 1,6 ‰ oder mehr Alkohol im Blut hat. Einen Grenzwert für eine Ordnungswidrigkeit gibt es erst gar nicht. Diese Regelung ist seit Jahren umstritten; das Thema ist auf dem diesjährigen Deutschen Verkehrsgerichtstag endlich auf der Tagesordnung, wie auch SpiegelOnline berichtet: Alkohol und Fahrrad: Experten fordern 1,1-Promillegrenze – SPIEGEL ONLINE.

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s