„Rechtsmedizin für funktionierende Strafverfolgung unverzichtbar“

Justiz-Staatssekretär Thomas Wünsch hat beim Besuch des rechtsmedizinischen Instituts der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die Wichtigkeit rechtsmedizinischer Gutachten für die Strafverfolgungsbehörden betont. Wünsch: „Sie sind für eine funktionierende Strafverfolgung unverzichtbar.“ Darum sei es wichtig, die Finanzierung langfristig zu verbessern. Das Ministerium für Justiz und Gleichstellung mache sich vor diesem Hintergrund im Bund für Gebührenerhöhungen stark.

Via Cop2Cop – Aktuelles zur Inneren Sicherheit, Polizei, Security und Justiz » „Rechtsmedizin für funktionierende Strafverfolgung unverzichtbar“.

Wollen wir hoffen, dass es nicht nur die üblichen Lippenbekenntnisse sind. Zumindest der Artikel gibt einen guten Überblick über die Probleme unserer Institute.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.