Sachsen-Anhalt: Rechtsmedizin vor dem Aus

06.02.2013: Sachsen-Anhalt: Rechtsmedizin vor dem Aus (neues-deutschland.de)

Das Land Sachsen-Anhalt überlegt sich, ob es die rechtsmedizinischen Institute in Halle und Magdeburg schließen soll, da sie Millionen-Defizite erwirtschaften. Als ob das die Folge eines verschwenderischen Umgangs mit öffentlichen Geldern wäre. Nein – Rechtssicherheit kostet Geld. Und was wir für unsere Leistungen in Rechnung stellen dürfen, das ist gesetzlich im JVEG vorgegeben. Es ist dort als „Entschädigung“, also von vorneherein als nicht kostendeckendes Zubrot deklariert. Ein Land, eine Gesellschaft muss sich überlegen, was ihr die Aufdeckung und Aufklärung von Straftaten wert ist und ob sie es sich leisten kann, dass Menschenrechte nicht beachtet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s